Der Heilige Georg 23.04

Georg, (geb. im 3. Jahrhdrt. in Kappadokien) ein mutiger und standhafter Mann, nahm es sogar mit einem Drachen auf, um andere vom christlichen Glauben zu überzeugen. In der Legende vom Kampf mit einem Drachen, dem die Menschen zur Besänftigung täglich zwei Lämmer, später die Söhne und Töchter opfern mussten, schwang Georg mit dem Zeichen des Kreuzes seine Lanze und durchbohrte ihn. Nachdem die Bewohner versprochen haben, sich zu Christus zu bekehren, erschlug er ihn.

Er bewies Standhaftigkeit und Durchhaltevermögen, stand zum christlichen Glauben, verteidigte ihn. Er ist unter anderem Patron von Äthiopien, Griechenland und Großbritannien und der Patron der Kirche und KGemeinde Sulzau; Patron von Ritterorden, Soldaten, Bauern, Reitern, Sattlern, Schmieden, Pfadfindern, Krankenhäuser, gegen Pest und Fieber sowie für gutes Wetter. Er gehört zu den 14 Nothelfern. Auch heute noch gibt es Pferdeumritte zu Ehren des Heiligen Georg („Georgiritte“).

Der Heilige Georg 23.04
error: Content is protected !!