Versöhnungsvormittag mit Erstbeichte der Erstkommunionkinder und Versöhnungsfest

Am Samstag, den 15.02.2020 finden ab 9.30 Uhr die Erstbeichtgespräche der Erstkommunionkinder in der Beichtkapelle im Turm der Pfarrkirche St. Martinus Bierlingen sowie das anschließende Versöhnungsfest in der Martinusklause in Bierlingen statt.
Die Erstkommunionkinder treffen sich zunächst zu einer kurzen Einführung in der Martinusklause, anschließend finden dann die Gespräche in der Kirche mit Pfarrer Gerz oder mit Pfarrer Boniface in der Kirche statt.
Und da Menschen die wichtigen Stationen in ihrem Leben immer feiern, richten die Eltern der Erstkommunionkinder ein anschließendes Versöhnungsfestle in der Martinusklause aus.
Schön wäre es, wenn zu diesem „Festle“ nicht nur die ErstkommuniongruppenleiterInnen kämen, sondern Eltern aller Erstkommunionkinder, soweit sie es sich einrichten können, dabei sein könnten. Und natürlich sind auch Geschwister herzlich willkommen.

Bis zum besagten Samstag grüße ich Euch und Sie samt Familien recht herzlich:
Elfriede Sacha, Pastoralreferentin in Starzach.

Familiengottesdienst zur Fasnet in Wachendorf und paralleler Kleinkindergottesdienst in Börstingen – zwei Einladungen

1) Am Sonntag, den 09.02.2020 findet um 10.15 Uhr in der Pfarrkirche St. Petrus und Paulus in Wachendorf wieder der bereits zur Tradition gewordene Familiengottesdienst zur Fasnet statt, den die Narrenzunft Wachendorf und die Jugo-Band wieder mitgestalten werden. Zu diesem Gottesdienst sind alle interessierten Gemeindemitglieder unserer Seelsorgeeinheit und alle, die gerne auch in der Kirche mal närrisch sind und mitfeiern möchten, recht herzlich eingeladen! Wer möchte, darf auch gerne verkleidet zu diesem Gottesdienst kommen!

Auf viele fröhliche Gottesdienstbesucher*innen freuen sich schon jetzt:
Pfr. Gerz und alle Beteiligten.

2) Am Sonntag, den 16.02.2020 findet um 10.15 Uhr der nächste parallele Kleinkindergottesdienst statt. Zu diesem parallelen Kindergottesdienst sind auch diesmal wieder alle Klein-, Kindergarten- und Grundschulkinder eingeladen. Wir beginnen in Börstingen direkt im Pfarrhaus, wo wir die Aussagen des Evangeliums des betreffenden Sonntags mithilfe von Geschichten, Liedern, Gebeten und Basteleien auf kindgemäße Art und Weise mit den Kindern „erarbeiten“. Nach dem Gottesdienst gehen wir zu den „Großen“ in die Kirche, wo wir von unserem Gottesdienst erzählen und noch gemeinsam den Segen für uns und die kommende Woche erhalten.

Na, etwas neugierig geworden? – Komm doch einfach mal vorbei – wir freuen uns schon jetzt auf DICH!

Auf eine bunte und fröhliche Kinderschar freuen sich schon jetzt:
Diana Lohmiller, Tanja Lohmiller und Sonja Sausgruber.

Neuste Infos aus dem Kirchengemeinderat St. Petrus und Paulus Wachendorf

Zu Beginn der letzten Sitzung wurde das Gremium vom Vorsitzenden des Wahlausschusses der Kirchengemeinderatswahl 2020, Herrn Hans-Peter Ruckgaber, über den neuesten Stand bezüglich der Gewinnung von neuen Kandidaten informiert. Nach wie vor ist die erforderliche Zahl – gemessen an den festgelegten 10 Sitzen im neuen Kirchengemeinderat – nicht erreicht. Sechs bisherige KGR-Mitglieder kandidieren wieder, 2 „neue“ Kandidatinnen konnten dazugewonnen werden, also fehlen noch zwei. Angesichts dieser Lage muss der Wahlausschuss am 02.02.2020 die Frist für die Kandidatengewinnung bis 20.02.2020 verlängern. Sind bis dahin die noch fehlenden Kandidaten nicht gefunden, muss eine Wahl ohne Bindung beantragt werden, bei der dann 3/4 der festgelegten Zahl der Mitglieder erreicht werden müssen. Am 21.02.2020 muss der endgültige Wahlvorschlag durch den Wahlausschuss aufgestellt und veröffentlich werden. Sollte es zu einer Wahl ohne Bindung kommen, muss in den Stimmzetteln und Wahlunterlagen deutlich gemacht werden, dass weitere Kandidaten auf die Stimmzettel gesetzt werden können.
Als weitere wichtige Beratungspunkte standen die ab 2021 anstehende Umsatzsteuerpflicht der Kirchengemeinde und damit zusammenhängende und eventuell notwendig werdende Maßnahmen verschiedener Gruppierungen der Kirchengemeinde, des Kirchengemeinderats bzw. des Verwaltungszentrums in Tübingen auf dem Programm.
Des Weiteren wurde noch über den Stand der Erhöhung der Parkplatzschilder und über notwendig gewordene Reparaturmaßnahmen an der Dachrinne am Gemeindehaus St. Josef informiert.
Zum Schluss wurden die Mitglieder noch über ein Meinungsbild zu einer eventuellen Verschiebung der Gottesdienstzeiten am Sonntag von 8.45 Uhr auf 9.00 Uhr und von 10.15 Uhr auf 10.30 Uhr gebeten.

Nächstes Treffen des Pastoralen Ausschusses SPIRITUALITÄT:

Der Gemeinsame Anbetungstag unserer Seelsorgeeinheit St. Josef Starzach am 2. Fastensonntag, den 08.03.2020, diesmal in Börstingen, naht, und so steht auch wieder ein Vorbereitungstreffen des Pastoralen Ausschusses SPIRITUALITÄT an:
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des PA „Spiritualität“ treffen sich zur Vorbereitung des Gemeinsamen Anbetungstages am Mittwoch, den 19.02.2020 um 20.00 Uhr im Pfarrhaus in Bierlingen.

In der Hoffnung, dass möglichst viele Mitglieder des PA „Spiritualität“ kommen können, grüße ich Sie/ Euch bis dahin ganz herzlich:
Pfarrer Josef Gerz.

 

 

Nächster paralleler Kleinkindergottesdienst in Felldorf und
Familiengottesdienst zur Fasnet in Wachendorf

Zum nächsten parallelen Kleinkindergottesdienst am Sonntag, 02.02.2020 um 10.15 Uhr in Felldorf sind wieder alle Klein-, Kindergarten- und Grundschulkinder recht herzlich eingeladen. In Felldorf beginnen die Kinder mit den „Großen“ oben in der Kirche und gehen dann miteinander in den Kirchengemeindesaal, wo gesungen, gebetet, gebastelt wird und wo Geschichten erzählt und Spiele gespielt werden, um so auf kindgemäße Weise das Wort Gottes des Sonntags zu bedenken.

Komm doch einfach mal mit Mama, Papa, Oma oder Opa und Freundinnen und Freunden vorbei – es wird dir bestimmt gefallen!

Auf eine bunte Kinderschar freuen sich schon jetzt:
Konny Bonoch und das Vorbereitungsteam Felldorf.

VORANZEIGE:
> Am Sonntag, den 09.02.2020 findet um 10.15 Uhr in Wachendorf der schon zur Tradition gewordene Familiengottesdienst zur Fasnet statt, zu dem auch alle Familien mit Kindern aus der ganzen Seelsorgeeinheit und darüber hinaus eingeladen sind, und alle, die es möchten, verkleidet kommen können!
> Der nächste parallele Kleinkindergottesdienst findet dann am Sonntag, den 16.02.2020 um 10.15 Uhr in Börstingen statt!


Auf eine bunte Schar fröhlicher Kinder, Jugendlicher und Erwachsener freuen sich schon jetzt
alle Beteiligten.

FRÖHLICH UND HEITER WIE IN DEN FÜNFZIGER- JAHREN

ACHTUNG:

Auch bei den Senior*innen sind die Narren und Närrinnen wieder los!
Die diesjährige Starzacher Seniorenfasnet, die diesmal unter dem Motto steht:
„FRÖHLICH UND HEITER WIE IN DEN FÜNFZIGER- JAHREN“
findet
am Mittwoch, den 12.02.20 im Bürgersaal in Felldorf statt.
Das Narrenfeuerwerk mit vielen schönen, feurigen und treffenden Fasnetsknallern wird pünktlich um 13.66 Uhr gestartet.
Musikalisch wird uns wieder die legendäre Starzacher „Seniorenband“ von Berthold Schüle und Hans Braun aufspielen!

Es freuen sich schon ganz närrisch auf Sie:
der Pastorale Ausschuss SENIOREN der Seelsorgeeinheit St. Josef Starzach sowie alle – und das sind auch diesmal wieder VIELE!!! – am Programm Beteiligten.
 

Weitere Infos folgen in den nächsten Starzach Boten!

Weltgebetstag 2020 in Starzach und Projektchorproben Weltgebetstag:

Das nächste Vorbereitungstreffen des Weltgebetstags in Starzach findet am Montag, den 10.02.2020 um 20 Uhr im Kirchenhäusle in Sulzau statt.
Weitere Vorbereitungstreffen werden am Donnerstag, den 27.02.2020 nach der Projektchorprobe, also um 20.00 Uhr, und am Mittwoch, den 04.03.2020 um 19.00 Uhr sein.

Zur Probe der Lieder treffen sich der Projektchor Weltgebetstag und alle, die gerne mitsingen möchten, am Montag, den 17.02.2020 um 19.00 Uhr, am Donnerstag, den 27.02.2020 um 18.30 Uhr und am Donnerstag, den 05.03.2020 um 18.30 Uhr ebenfalls im Kirchenhäusle in Sulzau!

Auf viele interessierte mitmach- und mitsingfreudige Frauen und Männer (!) freuen sich:

Gabriele Daiber, Sonja Seifer, Brigitte Steinmetz samt Mitarbeiter*innen Weltgebetstag in Starzach
und Bruno Sacha, Projektchorleiter Weltgebetstag 2020.

Da noch nicht in allen unseren Kirchengemeinden die notwendige Zahl der Kandidat*innen erreicht werden konnte, wurde die Frist für die Kandidatensuche, die ursprünglich bis 02.02.2020 angesetzt war, bis 20.02.2020 verlängert!

Die Wahlausschuss-Vorsitzenden treffen sich wieder – wie ausgemacht – am Dienstag, den 18.02.2020 um 18.30 Uhr im Pfarrhaus in Bierlingen.

Elfriede Sacha, Pastoralreferentin und Ansprechperson für die KGR-Wahl 2020.

UNTERSTÜTZUNG FÜR DIE ROTTENBURGER TAFEL

„Vergelt´s Gott!“ für Ihre nach wie vor großzügige Unterstützung der Rottenburger Tafel, die IMMER DRINGENDER AUCH WEITERHIN AUF JEDE LEBENSMITTELSPENDE ANGEWIESEN ist.

Dazu erreichte uns vor Kurzem unter anderem folgende Briefe:

„Die Kinderarmut in Deutschland steigt immer weiter an. Jedes fünfte Kind lebt in einem Haushalt, der als einkommensarm oder davon bedroht gilt. Kinder von Alleinerziehenden und aus kinderreichen Familien sind besonders von Armut betroffen.

Bei den Tafeln macht sich der Anstieg der Kinderarmut mit als erstes bemerkbar: Rund ein Drittel der Tafel-Kunden sind mittlerweile Kinder und Jugendliche. Die Tafeln wissen das ganz genau, da Eltern angeben müssen, für wie viele und welche Mitglieder in ihrem Haushalt sie Lebensmittel beziehen wollen.

Was Armut für Kinder und Jugendliche bedeutet, bekommen die Tafel-Helfer hautnah mit: Für neue Kleidung, Spielsachen und soziale und kulturelle Teilhabe, etwa für einen Schwimmbad- oder Kinobesuch mit Freunden, bleibt oft kein Geld übrig. Auch wissenschaftliche Studien zeigen, dass arme und armutsbedrohte Kinder häufiger materiell unterversorgt, sozial isoliert und gesundheitlich beeinträchtigt sind und überdurchschnittlich oft Gewalterfahrungen machen. In Deutschland sind die Aufstiegschancen eines Kindes aus schwierigen sozialen Verhältnissen deutlich schlechter als im internationalen Vergleich.

Mit der Unterstützung und finanziellen Entlastung von rund 300 Haushalten (viele auch aus Starzach!) durch die Lebensmittelausgabe unterstützt die Tafel Rottenburg a. N. vor Ort.

Mit Ihrer Lebensmittelspende können Sie ganz gezielt die Tafelaktivität in Rottenburg a. N. unterstützen und benachteiligten Kindern ein Stück Chancengleichheit und Gerechtigkeit schenken!“

Und:

„Immer mehr Menschen sind von Altersarmut betroffen. Sie trifft sogar Menschen mit einem langen Berufsleben und regelmäßigen Beitragszahlungen in die Rentenkasse. Viele erhalten so kleine Renten, dass sie davon kaum Miete, Heizung und Lebensmittel bezahlen können. Ausgaben für soziale Teilhabe werden zum Luxus. Der demographische Wandel bringt es mit sich, dass das Problem in Zukunft noch viel mehr Menschen betreffen wird.

Die Tafeln unterstützen schon heute fast eine halbe Millionen Seniorinnen und Senioren. Aus Scham bitten viele erst viel zu spät um Hilfe. Oft erfahren die Tafeln nur durch Angehörige oder Bekannte der Betroffenen, wie schlimm deren Situation in Wirklichkeit ist. Viele der 300 Haushalte (viele auch aus Starzach), die von der Tafel Rottenburg a. N. mit Lebensmitteln unterstützt werden, gehören zum Kreis der Rentnerinnen und Rentner, die von Altersarmut betroffen sind.

Mit Ihrer Lebensmittelspende können Sie gezielt die Tafel Rottenburg a. N. unterstützen und dazu beitragen, dass ältere Menschen Teil der Gesellschaft bleiben können.“

Die gespendeten Lebensmittel und andere Gaben werden jeweils am Dienstagvormittag in allen unseren Kirchen – außer in Sulzau – von Mitarbeitern der Rottenburger Tafel abgeholt.
Wir bitten um Beachtung!

Den Spendern danken wir von ganzem Herzen für ihre großherzigen Lebensmittelspenden und freuen uns schon jetzt, dass Sie uns auch weiterhin im Rahmen Ihrer Möglichkeiten mit Ihren Gaben und ihrem Gebet unterstützen werden!

Pfarrer Josef Gerz und das Pastoralteam der Seelsorgeeinheit St. Josef Starzach.

Geselliger Mittagstisch im Bierlinger „Gasthaus Rössle“

Herzliche Einladung 

Jeden Donnerstag um 11.30 Uhr ins Gasthaus „Rössle“ in Bierlingen zum geselligen Mittagstisch, also nicht nur für Ältere, sondern für ALLE, die allein sind, nicht gern kochen/spülen und wieder einmal in netter Gesellschaft essen mögen. Und alles ohne Anmeldung!

Frau Kluy kocht bekannt gut und abwechslungsreich, weit über Tütensuppen und Vesper hinaus! Dazu werden wir von Frau Christine aufmerksam und freundlich bedient.

Wenn Sie eine besondere Information brauchen, können Sie mich gerne anrufen, Tel.: 07478 604.

Wir freuen uns, wenn Sie kommen.

Jutta Keller