Auch in diesem Jahr wieder feierten die Seniorinnen und Senioren unserer Seelsorgeeinheit St. Josef Starzach ihre berühmt- berüchtigte, längst zur Tradition gewordene Gemeinsame Seniorenfasnet, diesmal wieder in der Narrenhochburg Moofanghausen, auch Bierlingen genannt.
Mit dem Startschuss pünktlich um 13.66 Uhr wurde das Programm eröffnet, und für die nächsten mehr als drei Stunden gab es dann so gut wie keine Verschnaufpause und kein Halten mehr. Ein Programmpunkt folgte auf den anderen: von der fröhlich-lustigen Begrüßung durch den „Obercowboy“ Pfarrer Josef Gerz, über das Begrüßungslied des Pastoralen Ausschusses „Senioren“, die Fasnetspredigt von Nelli Oswald, die Auftritte der „Frauen-Power-Wellness-Genuss“- Gruppe und der „Vatertags-Kumpel“ aus Wachendorf, der „Seniorenshowtanzgruppe“ des PA „Senioren“, der Büttenrede der Senioren-Wandergruppe DoSenBier und schließlich der sehr schwungvollen und mitreissenden, ja, „atemberaubenden“ Tanzvorführungen der kleinen Tanzgarde Felldorf, der Tanzgören Wachendorf und der Jackie-Dancers Bierlingen. Die Gäste und Mitfeiernden hatten gar keine andere Wahl, als zuzuhören, zuzuschauen, und mitzumachen – jede und jeder wurde einfach mitgerissen.
Und was den verschiedenen Auftretenden nicht gelang, dass besorgten schließlich noch die Musiker der „Senioren-Band“: dem „Maler“ Berthold Schüle aus Wachendorf am Schlagzeug und Hans Braun aus Bierlingen an seiner „Quetschkommode“ (Akkordeon).
Zufrieden, angeregt, heiter und müde machten sich die Gäste nach diesem Programm-Marathon auf den Heimweg – nicht ohne zu versichern, dass es ihnen sehr gefallen hat und das sie im nächsten Jahr wieder bei Seniorenfasnet, dann in Wachendorf in der Mehrzweckhalle mit dabei sein werden!
Allen Mitwirkenden, allen, die in irgendeiner Form etwas zum Gelingen beigetragen haben, sei es in der Planung, oder Durchführung, bei der Sorge ums leibliche Wohl oder etwas anderem, allen:sei „Vergelt´s Gott!“ gesagt!



Gemeinsame Seniorenfasnet 2018 – Rückschau und Dank
error: Content is protected !!