Der Kirchengemeindrat St. Georg Sulzau hat in seiner letzten Sitzung den Rechnungsabschluss 2016 festgestellt und den Doppelhaushalt 2017/2018 beraten und in der vorliegenden Form genehmigt. Außerdem hat es der von Verwaltungsaktuar Stefan Glasebach vorgelegten Ablösevereinbarung der altrechtlichen Verpflichtung der Bürgerlichen Gemeinde bezüglich des Mesnerdienstes zugestimmt und sie einstimmig beschlossen.
– Anschließend hat das Gremium über die Betreuung des Kirchenhäusles (Vermietung, Heizen, Belegung usw.) beraten,
– sowie über den Stand der im Augenblick noch stockenden Bekämpfung des Holzschädlings informiert.
– Ob die bevorstehende Öschprozession am Vorabend von Christi Himmelfahrt in Sulzau stattfinden kann, ist wegen des Fehlens von Wortgottesdienstleitern bzw. -leiterinnen in der Kirchengemeinde in Sulzau noch nicht sicher, ebenso wie das Stattfinden der Wort-.Gottes-Feiern bzw. der Gottesdienste, die im Augenblick vor allem in der Ferienzeit und auch in Zeiten, in denen nur ein Priester in der Seelsorgeeinheit da ist, notwendig werden.
– Die Waldweihnacht soll auch in diesem Jahr auf jeden Fall stattfinden, aber wegen des in diesem Jahr äußerst ungünstigen Termins in einer abgespeckten Form. Genaueres wird zeitnah besprochen und bekanntgegeben.
Nächste Sitzung: Mittwoch, 04.10.17, 20.00 Uhr im Kirchenhäusle.

Wichtige Infos aus der letzten Sitzung des Kirchengemeinderats St. Georg Sulzau: