Der Kirchengemeinderat von St. Ottilia Börstingen hat in seiner letzten Sitzung
– den Rechnungsabschluss 2016 festgestellt und den Doppelhaushalt 2017/2018 beraten und genehmigt.
Außerdem wurde die Ablösevereinbarung über die altrechtliche Verpflichtung der Bürgerlichen Gemeinde bezüglich des Mesnerdienstes von Verwaltungsaktuar Stefan Glasebach vorgestellt und das Gremium hat diese Ablösevereinbarung in der vorgeschlagenen Form einstimmig beschlossen.
– Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde unter anderem über die bevorstehende Öschprozession am Vorabend des Festes Christi Himmelfahrt gesprochen: Die Prozessionen beginnen in allen Gemeinden jeweils um 18.30 Uhr. Der Prozessionsweg in Börstingen wird in diesem Jahr wieder zu den Kreuzen bei Johann Lohmiller, am Festplatz, an der Neckarbrücke und dann an der Kirche führen. In diesem Zusammenhang wurde zum wiederholten mal darauf hingewiesen, dass das Vortragekreuz und die Prozessionsfahnen für die Ministrantinnen und Ministranten, die im Augenblick diesen liturgischen Dienst tun, für den doch nicht gerade kurzen Prozessionsweg viel zu schwer bzw. die Stangen viel zu lang sind. Leider konnte noch keine befriedigende Lösung für dieses Problem gefunden werden.
– Mit Überlegungen, welches Info- Material eventuell für interessierte Besucher der Pfarrkirche St. Ottilia ausgelegt werden könnte (über die Kirche selbst, die eigentlich Namenspatroninnen der Kirche, Kunstgegenstände, Geschichtliche Daten usw.) schloss schließlich die Sitzung.
– Nächste Sitzung: Donnerstag, 28.09.17, 20.00 Uhr.

KIRCHENGEMEINDERAT ST. OTTILIA BÖRSTINGEN – wichtige Infos aus der letzten Sitzung: